Ich habe mich für diese ganzheitliche Vorgehensweise entschieden, da ich weder die Osteopathie, noch die Physiotherapie allein für sich stehen lassen möchte. Das Zusammenspiel beider Behandlungsverfahren führt so schnell zu den erwünschten Ergebnissen.

Manuelle Heilverfahren, insbesondere die Osteopathie  setzen das erkennen und therapieren von Funktionsstörungen im Pferdekörper voraus.

 

Es werden nicht die Symptome eines Leidens behandelt, sondern vielmehr die Ursache des Leidens behoben.

 

 

 

 Es gilt, die gestörte, körperliche Balance wiederherzustellen, die Beweglichkeit  und die Beschaffenheit  des Gewebes positiv zu beeinflussen und die

Gesundheit des Tieres zu fördern 

(und natürlich Schmerzen zu lindern).

 

Manuelle Therapien und weitere Behandlungsmethoden wie beispielsweise Physio- und Bewegungstherapien greifen ineinander und ergänzen sich gegenseitig auf sehr wertvolle Art und Weise.